Wir über uns

 Die Hospizgruppe Emmerich am Rhein e.V. stellt sich vor

1991 wurde die Hospizgruppe Emmerich am Rhein e.V. gegründet. Anfangs bestand die Gruppe aus ca.10 Mitgliedern. Seit 2008 ist die Hospizgruppe ein eingetragener Verein. Heute hat die Gruppe 60 ehrenamtliche Mitglieder, 14 Fördermitglieder. Eine hauptamtliche Koordinatorin sorgt für die administrativen und organisatorischen Aufgaben des Vereins.

Als ambulanter Hospizdienst werden wir von Senioereneinrichtungen, dem Krankenhaus und von Privathaushalten in Anspruch genommen.

Wir begleiten schwerstkranke und sterbende Menschen auf ihrem letzten Lebensweg. Unsere Aufgaben sind ganz individuell. Je nach Bedarf sind wir Zuhörer und Gesprächspartner, wir lesen vor, singen oder beten auf Wunsch. Auch nachts begleiten wir die sterbenden Menschen, damit die Angehörigen beruhigt schlafen und somit neue Kraft schöpfen können. Wir möchten zu einer guten Lebensqualität beitragen - bis zum Lebensende.

Es bedarf einer hohen Sensibilität, Verantwortung, Diskretion und der Fähigkeit zur Reflektion, um dieser vielfältigen Aufgabe gerecht zu werden. Dazu werden die ehrenamtlichen Mitglieder in Seminaren und Fortbildungsveranstaltungen, in Supervisionen und in Gruppen-Treffen regelmäßig fortgebildet und zudem kontinuierlich betreut. 

Im Dezember 2021 wurde der Vorstand neu gewählt und zeigt sich im Bild von links wie folgt: Stafnie Alofs (Kooridnatorin), Steffi Winnand (Schriftwart und Pressesprecherin), Karl Lechner (1. Vorseitzender), Rotraud Kemkes (2. Vorsitzende), Päule van Bebber (Schatzmeisterin) und Hildegard Kleintjes (Gründungsmitglied und Beratung des Vorstandes)

vorstand
Vorstand der Hospizgruppe Emmerich am Rhein e.V.

Drucken